England

London ist eine dieser Metropolen Europas, die man sich angesehen haben muss. Die Briten setzen Wert auf Tradition und richten gleichzeitig Akzente in einer modernen Welt. Zwischen Buckingham Palast und der Towerbridge spielt sich Londons Leben ab. Die Stadt erkundet man am besten mittels einer der Hop on/Hop off-Busse, die einen zu allen Sehenswürdigkeiten fahren. Es macht durchaus Sinn, sich dafür mindestens zwei Tage Zeit zu nehmen, um nicht nur überall vorbei zu hetzen.

London Eye
London Eye

Neben den Sehenswürdigkeiten London Eye, dem Big Ben, den königlichen Gebäuden und Festungen lohnt sich auch ein Besuch des London Dungeon. Ein Gruselkabinett, das einen durch die dunkle Geschichte Londons führt. Die Inquisition und Jack the Ripper sind nur zwei Themen, die aufgegriffen werden. Die Mitarbeiter sind meistens Schauspielstudenten und beherrschen ihr Metier perfekt. Ein absolutes Highlight!

In vielen Hop on/Hop off-Touren ist eine Fahrt mit dem Boot auf der Themse inbegriffen, welches man gerne nutzen sollte. Der Blick auf Londons Sehenswürdigkeiten und Gebäude ändert noch mal seine Perspektive und außerdem ist es eine gelungene Abwechslung.

Abseits der Touristenströme lässt es sich besonders zur Tea-Time gut aushalten. Covent Garden ist nur ein Beispiel. Außerdem gibt es hier einige kleine Märkte, die zum Schlendern verleiten und den Trubel der Stadt vergessen lassen.

Einmal sollte man sich auch den Wachwechsel ansehen.

Harry Potter-Fans aufgepasst! Das Warner Bros. Studio ist ein absolutes Muss! Mit viel Mühe und Detailreichtum kann man sich hier das Making of zu den Harry Potter Filmen ansehen. Originalkostüme, -masken, -räume, etc. warten auf alle Liebhaber der Zaubererwelt. Natürlich dürfen auch das berühmte Butterbier und Gleis 9 3/4 nicht fehlen. Immer wieder kann man selbst aktiv werden und die richtige Zauberstabhaltung üben oder selbst auf einem Besen fliegen. Am liebsten würde man ewig in dieser Welt leben.

Auch am Bahnhof Kings Cross in London kann man einen kleinen Teil des Gleis' 9 3/4 sehen, sowie einen kleinen Shop, der die Herzen aller Harry Potter-Fans höher schlagen lässt.

Eine ausführliche Beschreibung der Studio Tour gibt es hier zu lesen.

Stonehenge
Stonehenge
Towerbridge
Towerbridge

In Londons Umgebung liegt Windsor Castle. Den Wachwechsel hier zu sehen ist vielleicht sogar etwas spannender als in London. Aber auch ohne ist die Festung einen Besuch wert.

Stonehenge ist weit über die Grenzen berühmt und interessant anzusehen. Man kann immer noch nicht mit Sicherheit sagen, was es mit den Steinen auf sich hat beziehungsweise wie sie an Ort und Stelle gekommen sind. Bei richtigem Lichteinfall sieht die Szenerie mystisch aus. Einziges Manko ist die nicht weit entfernte Autobahn. Man denkt sich nur: ernsthaft?!

Windsor Castle
Windsor Castle

Für diejenigen, die sich den römischen Einfluss in England ansehen möchten, gibt es hierzu gute Gelegenheiten in Barth. Die Stadt hat auch für alle anderen einen schönen Kern und liebevolle Cafés. 

Am Ende meines Aufenthaltes in England stirbt Alan Rickman (spielt die Rolle des Severus Snape in Harry Potter). R. I. P. (21.02.1946 - 14.01.2016)

©️Kuno 01/2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

#1 Caro

Die London Dungeon würde ich mir bei einem nächsten Besuch auch noch anschauen :)
Beim letzten Mal hatte ich eine Jack the Ripper Tour gebucht, die echt vielversprechend klang... war aber leider ziemlich langweilig und man musste sich quasi immer mit 5 anderen Touren um einen Platz kloppen und hatte im Hintergrund dann immer noch den Führer der anderen Gruppen im Ohr... nicht so cool :D
Auch die Studio Tour steht noch für irgendwann mal auf meiner Liste - du scheinst ja auch sehr begeistert zu sein :) Am Kings Cross war ich allerdings schon: Sehr enttäuschend meiner Meinung nach, auf die Gleise kommt man ohne Ticket ja nicht und der Shop ist unglaublich touristisch und teuer.

Schöne Grüße,
Caro

KUNO

Der London Dungeon ist wirklich gut! Die meisten Gruselkabinette sind ja eher vorhersehbar, aber hier versteht man wirklich sein Metier.

Die Studio-Tour ist (vor allem für Fans) ein absolutes Muss! Aber auch hier sind die Preise im Shop sehr hoch. Alles in allem ist das Ambiente aber sehr viel schöner als in dem Laden am Kings Cross, der, da muss ich dir recht geben, wirklich sehr touristisch aufgebaut ist.