Freiheit

Freiheit sind nur zwei Silben. Freiheit ist nur ein Wort.

Die Freiheit kein Sklave oder Gefangener zu sein.

Die Freiheit der Rede und Meinung.

Die Freiheit zur Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten.

Die Freiheit der Unabhängigkeit und des Friedens.

Es gibt jene, die aufbrechen und sie weit oben auf den Bergen der Welt finden. Sie nehmen einen tiefen Atemzug kalter Luft, die durch die Lungen strömt. Ihr Blick schweift über all das, was ihnen zu Füßen liegt. Es ist, als hörten sie den Löwen brüllen. Dort, der Welt enthoben, sind sie frei.

Neuseeland. Backpacking. Travel. Reise. Freiheit. Berge. Mount Cook. Landschaft. Skyline.
Neuseeland

Und dann gibt es jene, die den freien Fall wagen. Es ist dieser Bruchteil einer Sekunde, in dem man den Boden unter den Füßen verliert. Beschleunigung. Der Fall nimmt einem den Atem. Freiheit. Nicht mehr, nicht weniger. Angst weicht dem Gefühl, man könnte alles erreichen. Wirklich alles. Die Welt hat keine Grenzen mehr. Es gibt keinen Lärm, nur diese ausgeglichene Ruhe. Es fühlt sich richtig an. Adrenalin lässt die Sinne aufleben. Man fällt. Immer weiter. Der Boden kommt näher. Immer näher. Noch ein tiefer Atemzug. Dann steht man wieder auf gewohntem Terrain. Man schaut in den Himmel und fragt sich, was man geben würde, um wieder in der Luft zu sein - alles.

Es sind die Verrückten, die Abenteurer. Diejenigen, die mit ihrem Leben etwas zu verlieren hätten, obwohl genau das das Risiko ist, das sie eingehen. Am Ende will niemand den Preis zahlen, aber die von uns, die es gewagt haben zu leben - wirklich zu leben - geben ihn für dieses eine Wort. Diese zwei Silben. Einzig und allein deshalb, weil es ihnen richtig erscheint. Also wo zieht man die Grenze?! Wann wird die Jagd nach dem Abenteuer zu Leichtsinn und das Streben nach Freiheit zu einer verblassenden Erinnerung?

Kepler Track. Neuseeland. Great Walk. Wanderlust.
Kepler Track, Neuseeland
Kepler Track. Neuseeland. Great Walk. Wanderlust.
Kepler Track, Neuseeland

Die Frage ist doch eigentlich: Was ist man bereit zu geben? Für diesen einen Augenblick, in dem man das Blut pulsieren fühlt. Man kämpft, man liebt und man wird immer wieder verlieren. Dann steht man auf. Steht für das eigene Leben ein. Manchmal ist Freiheit nur ein Wort, aber wenn es wirklich darauf ankommt, dann ist Freiheit alles.

Neuseeland. Fähre. Nordinsel. Südinsel. Sounds.
Neuseeland

Freiheit darf nicht leise sein.

Freiheit darf nicht nur ein Wort sein. Sie ist nicht Schwarz auf Weiß. Der Löwe brüllt und das Echo hallt durch die Gebirge. Von Zeit zu Zeit kann man es hören, bis das letzte Wort in der Welt vergeht.

©️Kuno 07/2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

#2 Rooting Robert

Wunderschön geschrieben und super inspirierend.
Freiheit:
Du bist nicht sichtbar wie der Nebel,
versteckst dich wie ein Kind.
WIr müssen dich einfach finden,
damit wir endlich sind.

KUNO

Danke, auch für deine schönen Zeilen :)


#1 Sandra

Was für ein wunderschöner Text! Du hättest es nicht besser treffen können!

KUNO
Vielen lieben Dank! :)