Mexiko

In Mexiko ist das Füttern von Krokodilen verboten! Neben diesen Warnschildern findet man aber gerade in Cancun und den größeren Städten immer wieder gesellschaftskritische Graffiti-Kunst. Man hatte mich gewarnt: Korruption, Drogen, Menschenhändler etc. Das Mexiko, das ich erleben durfte, war anders. Es war herzlich, aufopferungsvoll und interessiert.

Cancun
Cancun

Vor allem die Region Yucatan erfreut sich bei vielen Touristen großer Beliebtheit. Grund dafür ist neben den weißen Sandstränden und dem karibischen Meer sicherlich auch die berühmteste Maya-Stätte Chichen Itza, die sehr gut erhalten ist. In Mexiko gibt es zahlreiche solcher Ruinenstätten. In Tulum liegt sie direkt an einem wunderschönen Sandstrand, in Teotihuacan in einer dürren und trockenen Ödnis und in Palenque mitten im Regenwald. Immer wieder steht man sprachlos innerhalb dieser Stätten und fragt sich, wie die Menschen früher zu solchen Bauten fähig sein konnten. Die Mexikaner jedenfalls sind Stolz auf ihre Geschichte und Kultur, die sie in zahlreichen Festen das ganze Jahr durch aufleben lassen.

Tulum
Tulum
Chichen Itza
Chichen Itza
Teotihuacan
Teotihuacan

Die besonders im Süden verbreiteten Cenoten darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Viele sind frei zugänglich und laden ein zum Schwimmen und Tauchen. Früher wurden den Göttern rituelle Opfer dargebracht und in einigen Cenoten finden sich noch heute menschliche Überreste. 

Sollte man einige Tage Zeit haben und diese in Merida verbringen, so lohnt es sich das Pok-ta-Pok anzusehen, das traditionell von den Maya aufgeführt wird. Dabei spielen zwei Teams gegeneinander und versuchen einen brennenden Ball durch einen Ring zu werfen. In alten Zeiten diente der Wettkampf dazu Menschenopfer zu bestimmen, die den Göttern dargebracht wurden.

Rio Largatos
Rio Largatos

Auch Celestun ist einen Zwischenstopp Wert. Eine Bootsfahrt auf dem Rio Largatos führt an zahlreichen Flamingos vorbei und mit etwas Glück sieht man auch das ein oder andere Krokodil. Keine Angst, die Reptilien fressen nur alle sieben Tage!

Mein Weg geht weiter nach San Cristobal de las Casas. Die Stadt wird von Bergen umschlossen und bietet viele Möglichkeiten sich Ourdoor-Aktivitäten anzuschließen. Gerade in diesen ländlicheren Regionen treffe ich viele sehr arme Menschen und bettelnde Kinder. Städte wie Cancun  oder Mexiko-Stadt sind ein grausamer Kontrast hierzu.

Canon del Sumidero
Canon del Sumidero

Mit einem Boot durch den Canon del Sumidero zu fahren ist ein schönes Erlebnis. An den Ufern sieht man Affen, die sich an den Bäumen entlang hangeln. In dem Fluss leben Krokodile, die auch manchmal den Weg der Boote kreuzen. Von Zeit zu Zeit sieht man einen Segelflieger durch die Schlucht gleiten. Links und rechts ragen die Felswände auf und lassen einen selbst seltsam klein wirken.

Mexiko-Stadt ist eine Stadt die den Spagat zwischen Moderne und Tradition schafft. Ich hatte das Glück einen Mexikaner kennen gelernt zu haben, der mich Abends mit ins Nachtleben nimmt und mir eine exklusive Stadtrundfahrt anbietet, die ich natürlich dankend annehme. Wie so oft ist es sinnvoll Touren von Hostels aus zu organisieren, da diese oft preiswerter sind. So auch die Fahrt nach Teotihuacan. Bevor ich mir die Sonnen- und Mondpyramide ansehen kann, hält der Bus, damit wir auf einem kleinen Hof etwas über die Agavenpflanze lernen können. Aus ihr kann man unter anderem Pulke, Tequila, Papier, Nadel und Faden und Speerspitzen herstellen. Pulke und Tequila werden natürlich vor Ort verkostet. In Teotihuacan selbst kann man die Pyramiden besteigen. Unter der stechend heißen Sonne in dem kargen Land sollte man sich Zeit lassen und viel trinken. Die ganzen Treppenstufen hinaufzusteigen hat aber dennoch ihren Reiz und belohnt einen mit einer fantastischen Aussicht über das öde und trockene Land und die meisterhafte angelegte Ruinenstätte.

Puerto Vallarta
Puerto Vallarta

Puerto Vallarta ist gerade bei amerikanischen Touristen sehr beliebt. Ab dem frühen Abend trifft man sich an der Promenade und am Strand. Der Sonnenuntergang wird bei einem kühlen Getränk genossen und der Abend klingt langsam aus. Danach beginnt das Nachtleben. Tagsüber kann man von der Stadt am Pazifik aus zur Walbeobachtung aufbrechen oder in das nicht weit gelegene Sayulita fahren, wo gute Bedingungen zum Surfen sind. Auch für absolute Beginner ist es hier nicht schwer, die ersten Standversuche mit einem der Surflehrer zu üben. Und ja, ich STAND auf dem Surfbrett!

In zahlreichen Kunstläden und Ateliers stellen die Bewohner von Puebla ihre farbig glasierte Tonware aus. Kommt man mit ihnen ins Gespräch, so merkt man schnell, wie Stolz die Menschen auf ihre Arbeit sind. Außerdem strotzt die Stadt nur so vor mexikanischer Geschichte. Immerhin besiegte das Heer Ignacio Zaragozas hier die überlegenen Spanier. Einen Film, den ich wärmstens empfehlen kann ist Tage der Freiheit - Schlacht um Mexiko, der diese Schlacht erzählt. In Puebla gibt es außerdem eine traditionelle Mole, die Experimentierfreudige gerne ausprobieren.
Palenque
Palenque

Eine weitere Stätte aus alter Zeit liegt in Palenque. Diese findet sich umgeben von sattem Grün mitten im Regenwald. Auch hier kann man die meisten Gebäude besteigen beziehungsweise hineingehen, was leider nicht in allen Ruinenstätten möglich ist. Man hört immer wieder die Tierlaute von Affen und Vögeln. Ein Erlebnis ist es auch in einer der Cabanas zu schlafen und mit dem Geschrei der Tiere am Morgen aufzuwachen, wenn sich noch Dunstschwaden über dem Regenwald befinden.

Übrigens: Sein Bier in Mexiko trinkt man mit einer Prise Salz und Zitrone. In welcher Reihenfolge man diese Kombination bei dem traditionellen Tequila anwendet, dafür gibt es keine Regeln. Also Salute!

Aqua Azul
Aqua Azul
Zwei Wasserfälle, die man sich nicht entgehen lassen sollte sind Misol-hà und Agua Azul. Hinter ersterem befindet sich eine Gruft, in die man hineingehen kann, was sehr abenteuerlich ist. Man bekommt eine kleine Taschenlampe geliehen, mit deren Licht man den Weg über Holsblanken und Steine zu einem kleinen See finden muss. Der Agua Azul hingegen besticht durch seine türkisblaue Farbe und seine kleinen Pools,  in denen es sich wunderbar aushalten lässt.
Mexiko ist als Backpacker leicht zu bereisen. Man sollte sich, wie in jedem anderen Land auch, mit den Sitten der Menschen auseinandersetzen und Nachts bestimmte Gegenden meiden. Als westliche Frau wird man oft von Männern ein Chica hinterhergerufen bekommen. Außerdem sollte man Großdemonstrationen meiden, sowie die Grenzregionen zur USA. Ansonsten ist Mexiko für Backpacker ein sicher zu bereisendes Land, indem einen viel Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft widerfährt.

©️Kuno 03/2015

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

#23 Paul

Hi Kuno,
ein sehr schöner Text mit wunderbaren Bildern. Da bekommt man sofort Mexiko-Fieber.
Mir ist vollkommen neu, dass Krokodile nur alle 7 Tage fressen, danke für diese Info.
Mach´weiter so =)
Paul

KUNO

Danke schön :)


#22 Bine

Ich lese immer wieder gern solche Berichte wie deinen, indem klar das von Medien gezeichnete schlechte Bild Mexikos wiederlegt werden kann. Einige Orte, die du angesprochen hast, klingen sehr beeindruckend und abenteuerlich. Da fühlte man sich mitunter sicherlich wie Indiana Jones. Ich werde mir mal einige davon merken bzw. noch einmal auf diesen Artikel zurück kommen, sobald es bei mir soweit ist. Herumreisen werde ich sicherlich eh erst am Ende meines Aufenthaltes. Vorher werde ich 3 Monate in Pez Maya und anschließend 3 Monate in Xcalak sein, wobei ich dort sicherlich auch Gelegenheit dazu haben werde, die nähere Umgebung unsicher zu machen. Danach würde ich gern auch noch andere Ecken Mexikos sehen und gern mal wieder Surfen gehen. Somit kommt dann dein Bericht sehr gelegen.

KUNO
Das Land hat in jeder Hinsicht zahlreiche Facetten. Man kann viel darüber lesen, hören, sehen, aber das wirkliche Mexiko ist doch viel vielschichtiger. Viel Erfolg bei deinem Projekt! :)


#21 Kat

Super Artikel. Total übersichtlich und gut strukturiert. Ich möchte auch gerne mal nach Mexiko. Hattest du irgendwann mal das Gefühl,dass es gefährlich war? Mit wieviel Leuten erst du unterwegs? Meinst du man kann zu zweit durch Mexiko reisen ohne sich irgendwie in Gefahr zu begeben?

KUNO

Danke :) Ich bin alleine als Backpacker durch Mexiko gereist, habe allerdings den Norden (Grenzbereich) ausgelassen. Man bekommt wie ich finde recht schnell einen Eindruck, wo gefährliche Orte sind und wo man sich gut aufhalten kann. Ich würde dir raten mit offenen Augen durch Mexiko zu reisen und nachts nicht alleine raus zu gehen. Mir persönlich ist in Mexiko nie etwas schlimmes passiert und es gab auch keine Situation die das Potenzial dazu hatte. Worüber du dir im Klaren sein solltest, ist, dass das Land seine Probleme hat (bzgl. Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Drogenhandel,...) Nichtsdestotrotz ist es ein sehr beliebtes Reiseland, gerade für Backpacker. Ich habe die Mexikaner als sehr hilfsbereit und offenherzig empfunden und kann nichts negatives sagen. Je weiter du ins Land hineinkommst und die Touristenorte hinter dir lässt, desto ärmer wird die Bevölkerung, deshalb reise mit Respekt und ich bin sicher, du wirst tolle Menschen treffen :)


#20 Jessy

Oh, was für ein schöner Eintrag zu Mexiko! Ich bleibe noch bis Februar in Xalapa, Veracruz und werden dann selbst durch das Land reisen, deswegen kommen deine Tipps gerade richtig. Außerdem gefällt mir deine Art zu schreiben wirklich gut. Die Texte fließen so schön und sind gleichzeitig witzig, inspirierend und informativ. Echt toll! Danke für die Vorfreude, die du mir mit deinem Artikel gemacht hast, der wird gleich abgespeichert :)
Liebe Grüße
Jessy

KUNO
Wie lieb von dir :) Ich freue mich, wenn der Artikel dich inspiriert und wünsche dir noch ganz viele schöne Erlebnisse und Erfahrungen. Ich bin wirklich froh in Mexiko gewesen zu sein und hoffe, dass du das am Ende deiner Reise auch sagen kannst :)


#19 Gregor

Hallo,
wünsche dir einen super Rückflug.
Ich bin am Freitag vor dir in Frankfurt und warte dort auf dich.
Jetzt wird es Zeit, dass du zurück kommst. Vier Wochen und drei Tage müssen reichen. Also, machs weiterhin gut und komm heil nach Hause. Bis morgen.
Papa

KUNO

Danke. Ich freue mich auf Morgen :)


#18 Heike

Hallo, auch ich wünsche dir einen guten Rückflug. Die Zeit ist wirklich total schnell vorbei gegangen und ich freue mich riesig auf all deine Bilder und Erzählungen. Denk dran, es ist kalt in Deutschland. LG bis morgen

KUNO

Danke. Ich wurde schon vorgewarnt ;)


#17 Oma und Opa

Hallo, wie schnell doch die 4 Wochen vergangen sind.
Aber in dieser Zeit hast Du ja einiges gesehen und erlebt.
Für die restlichen Stunden wünsche wir Dir alles Gute und einen angenehmen Flug. Wir freuen uns wenn Du wieder daheim bist.
Viele Grüße von Oma und Opa.

KUNO

Ja, das ist wirklich erschreckend... Aber jetzt heiß es: Bis bald :)


#16 Anke u Family

Hallo, zum letzten Mal ein schneller Gruß von uns allen. Wir wünschen dir einen guten Flug un zieh dich warm an wenn du heim kommst. Am Wochenende soll zwar der Frühling hier vorbei kommen, aber du bist ja andere Temperaturen gewohnt. Also gib auch die letzten Stunden auf dich Acht.
Anke

KUNO

Danke schön! Oh je... ich habe mich doch so an das warme, sonnige Wetter gewöhnt...


#15 Matthias

Hi, die Bilder sind der Wahnsinn!
Man bekommt bei deinen kleinen Texten richtig Fernweh.
Ich freue mich schon all die Erlebnisse geschildert zu bekommen und die restlichen Bilder ansehen zu dürfen. :D
Viel Spaß noch während des Rests deiner Reise und komm bloß heil nach Hause!
Ich hoffe wir sehen uns bald.
LG nach Mexico

KUNO
Danke :) Du bekommst alles bis ins kleinste Detail erzählt. Ich freue mich auch schon sehr dich wieder zu sehen :)


#14 Anke u Lea Sophie

Hallo, wir haben grade mal wieder deine Bilder bestaunt. Es sieht einfach nur traumhaft aus. Wir wünschen dir auch weiterhin viel Spass und genieße die Woche noch! Wir freuen uns schon wenn du wieder da bist und wir dann mal alle Bilder sehen können.
Pass weiter gut auf dich auf ☺
Liebe Grüße auch von dem Rest

KUNO
Vielen lieben Dank euch allen :)


#13 Gregor

Hallo,
nach den wunderschönen Bilder und Filme kann ich dir jetzt getrost mitteilen: Jetzt hast du es geschafft mich neidisch zu machen.
Herzlichen Glückwunsch. Bitte weiter so.
Wünsche dir weiterhin einen erlebnisreichen Urlaub und auch zwischendurch etwas Entspannung.
Freue mich jetzt schon auf deine nächsten Stationen mit Bildern auf deiner homepage.
Liebe Grüße aus der Heimat.
Pass auch dich auf.
Papa

KUNO
Oh nein, das war nicht meine Absicht, aber es ist wirklich traumhaft schön hier!


#12 Heike

Hallo, deine Bilder und Texte sind traumhaft schön. Man bekommt wirklich Fernweh. Pass weiterhin gut auf dich auf. Ich freue mich schon auf alle Bilder und die dazugehörigen Geschichten, wenn du dann wieder zu Hause bist. LG nach Mexiko

KUNO

Danke, das ist schön zu hören :)


#11 Andrea Utsch

Hey  =)
Allein von den Bildern hat man schon Lust auch die Sachen zu packen und los zu reisen!
Sammel alle Erinnerungen ein die du in deinem Herzen tragen kannst! Solche Abenteuer vergisst man nie!
Und pass auf dich auf!
Andrea

KUNO

Wie lieb von dir! Danke schön :)


#10 Mario Benner

Huhu, liebe Kollegin! Deine Reise liest sich super! Pass auf Dich auf!

KUNO

Danke schön :)


#9 Alex

Na du, das hört sich alles sehr interessant und gut an. Es macht Spaß die Texte zu lesen. Bei uns ist jetzt Karneval mit top Wetter vorüber gegangen. Viel Spaß noch und passt auf dich auf! :)

KUNO

Das ist es auch! Schön, das dir die Texte gefallen. Das ist sehr motivierend :) Dann hattet ihr ja auch Glück mit dem Wetter und hoffentlich schöne Tage. Danke :)


#8 Anke

Hallo, morgen geht's bei uns los mit dem Karneval. Mama hat mir grad am Telefon erzählt, das in Mexiko auch Karneval gefeiert wird. Falls du davon irgendwas mitbekommt, kannst du ja mal paar Bilder machen.☺Gib weiter auf dich Acht und genieße die Zeit

KUNO

Ja, die Mexikaner feiern sehr ausgelassen :) Klar, werde ich machen!


#7 Oma und Opa

Hallo..
Es freut uns sehr, dass du so viele und schöne Eindrücke auf deiner Mexico - Reise gewinnen kannst. Pass schön auf dich auf damit du wieder gesund und munter nach Hause kommst. Wir wünschen dir alles Gute für die nächsten Wochen und dass du noch viel schönes in Mexico erleben kannst.
Viele liebe Grüße von Oma und Opa.

KUNO

Ein ganz großes Dankeschön :) Ich habe so viele unterschiedliche Erfahrungen hier gemacht. Land und Leute sind einfach nur klasse.


#6 Anke

Hallo,
Ich bin begeistert von deinen Bildern und freue mich jeden Tag zu lesen was du alles erlebst! Es scheint dir ja richtig gut zu gehn. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass und ein super, tolle Zeit.
Viele Grüße auch von dem Rest der Familie

KUNO
Das freut mich sehr! Vielen lieben Dank!


#5 Heike

Hallo. Es scheint dir ja richtig gut zu gehen. Die Bilder sind sehr schön. Ich wünsche dir auch weiterhin eine gute Reise.

KUNO
Es ist sehr, sehr schön hier! Danke!


#4 Heike

Hallo, hört sich schon mal gut an. Ich hoffe du wirst noch viele nette Leute kennen lernen. Heute genieße erst einmal die Sonne und evtl. den Strand. Viele Grüße nach Mexiko.

KUNO
Mexiko ist so ein interessantes Land und die Menschen sind einfach nur herzlich!


#3 Heike

Hallo, auch ich wünsche dir eine schöne Zeit in Mexiko. Das du dir alles ansehen kannst, was du dir vorgenommen hast. Aber die Hauptsache ist, dass du wieder gesund und munter nach Hause kommst. Guten Flug und bis bald. Mama

KUNO

Auch dir vielen, vielen Dank! Ob die Zeit dazu reichen wird?! ;)


#2 Gregor

Hallo,
wünsche dir viel Spaß bei deiner Reise nach Mexiko.
Einen guten Flug und eine klasse Zeit zwischen den Flügen.
Viele nette Menschen, ausgewählte Sehenswürdigkeiten, schönes Wetter, gutes Essen und alles was du dir von Mexiko versprichst.
Das wichtigste ist aber auch, dass du wieder heil nach Hause kommst.
Papa

KUNO

Vielen lieben Dank. Ich hoffe doch sehr, dass es ganz viel zu erleben gibt. Haltet die Stellung zu Hause ;)


#1 Phillip

Viel Spaß bei dem großen Abenteuer Mexiko ;)

 

KUNO

Danke schön :)