Neuseeland

Neuseeland gilt als der Phönix aus der Asche und ist definitiv eines der schönsten und vielfältigsten Länder, in denen ich bisher war. Ich war insgesamt einen Monat auf der Nord- und Südinsel unterwegs und musste aufgrund der kurzen Zeit einiges Auslassen. Trotzdem bereue ich es nicht, mir beide Inseln angesehen zu haben. Neuseeland als Backpacker zu bereisen, war definitiv eine der besten Entscheidungen. Das Land ist genauso abwechslungsreich wie die zahlreichen Abenteuer- und Outdoor-Aktivitäten.

Hobbiton
Hobbiton

Für Fans der Herr der Ringe -Trilogie und des Hobbits führt kein Weg an Hobbiton vorbei. Mit ganz viel Mühe und Detailreichtum liegt das Auenland mitten in einer Hügellandschaft, die das kleine Örtchen von dem Rest der Welt abgrenzt. Hobbiton kann nur mittels einer Führung besucht werden, die sich aber auf jeden Fall lohnt. Die Guides sind selbst allesamt große Tolkien-Fans und der ein oder andere hat sogar selbst als Statist mitgewirkt. Am Ende des Rundgang kehrt man in den Grünen Drachen ein, wo man es sich gemütlich vor einem offenen Kamin mit einem Apfelwein gemütlich machen kann. Diese Tour ist definitiv auch etwas für diejenigen, die Mittelerde nichts abgewinnen können. Allein die Gärten sind wunderschön.

Eine ausführliche Beschreibung zu ganz vielen Drehorten des Herr der Ringe gibt es hier.

Die Region um Rotorua auf der Nordinsel ist geprägt von vulkanischen Ursprungs. Empfehlen kann ich den Waimangu Volcanic Way. Der Weg führt an Kraterseen, aufsteigendem Schwefel und kleinen Geysiren vorbei, bis man das Ziel erreicht: Ein großer See vor einem Vulkan.

Waimangu Volcanic Way
Waimangu Volcanic Way
Waimangu Volcanic Way
Waimangu Volcanic Way
Waimangu Volcanic Way
Waimangu Volcanic Way

Backpacking in Neuseeland ist einfach, man muss sich aber im klaren darüber sein, dass auch in der Nebensaison noch sehr viele Backpacker unterwegs sind und Hostels und Busse oft ausgebucht sind.

Mt. Ruapehu
Mt. Ruapehu

Während sich die meisten Leute von Taupo aus zum Tongariro-Crossing aufmachen, wollte ich den Mt. Ruapehu besteigen. Leichter gesagt als getan, denn die Shuttelservices fahren meist nur den Mt. Tongariro an. Ein super netter und hilfsbereiter Motel-Besitzer organisierte mir nach zahlreichen Telefonaten und Abgleichen den Weg zu meinem Ziel. Letztendlich musste ich drei mal pro Strecke umsteigen, teilweise fingen sich die Busfahrer mitten auf der Straße oder an Kreuzungen ab, um mich umsteigen zu lassen. Endlich auf dem mittleren Plateau angekommen, gehe ich den Meads Wall entlang, verlasse aber dann recht schnell den gekennzeichneten Weg und klettere zwischen zerklüfteten Felsformationen immer weiter nach oben, mit dem Blick auf den angrenzenden Mt. Tongariro und einen sich im Tal schlängelnden Bach. Es ist unbeschreiblich. Um keines Willen hätte ich diese Aussicht missen wollen! Einmal mehr zeigt es mir auch wieder, wie hilfsbereit die Neuseeländer sind und mit welch einer Selbstverständlichkeit sie Umwege in Kauf nehmen. Vielen Dank dafür!

Wellington kommt als sehr lebendige Stadt daher, dessen Highlight für einen Herr der Ringe -Fan definitiv die ganztägige Lord of the rings -Tour ist, die einen zu verschiedenen Drehorten führt, in das Weta Studio und in die Weta Cave. Die Guides kennen einige lustige Anekdoten zu den Schauspielern und interessante Fakten über die Dreharbeiten.
Außerdem gibt es ein sehr interessantes und kostenloses Nationalmuseum, das Te Papa. Bei schönem Wetter tummeln sich aber dann doch die meisten an der Promenade und genießen die Sonne. Von Wellington sollte man sich die Fährfahrt auf die Südinsel nicht nehmen lassen. Die Fahrt durch die Marlborough Sounds ist dafür viel zu schön.

Wellington
Wellington
Picton
Picton
Kaikoura
Kaikoura

Unbedingtes Muss in Neuseeland ist einer der Gletscher. Ich habe eine geführte Gletscherwanderung auf dem Fox Glacier gemacht. Man wird mit dem Helikopter auf das Eis gebracht und sieht mit einem Mal eine ganz andere Facette der Natur. Es gilt Gletscherspalten zu überqueren, tiefe Krater zu bestaunen und verschiedene Eisformationen. Zur Erfrischung lässt sich wunderbar das saubere und kalte Eiswasser trinken. "Klimawandel ist Realität. Er geschieht jetzt. [...] Lassen Sie uns unseren Planeten nicht als selbstverständlich ansehen.", Leonardo DiCaprio.

Fox Glacier
Fox Glacier
Milford Sounds
Milford Sounds
Milford Sounds
Milford Sounds

Naturliebhaber dürfen keinesfalls auf die Milford Sounds verzichten. Besonders nach heftigen Niederschlägen kommt man hier voll auf seine Kosten. Überall stürzen Wasserfälle hinunter. Die Fjorde sind von tief hängenden Wolken verschleiert. Die Luft ist klar und mit etwas Glück sieht man sogar kleine Seehundneugeborene.

Neuseeland hat außerdem einige Great Walks, einer davon ist der Kepler Track, der zwar einen harten Anstieg hat, aber auch eine wunderschöne Aussicht über Berge und Fjorde.

Kepler Track
Kepler Track
Queenstown
Queenstown

In Queenstown ist es dann soweit: Der Bungee-Sprung ist längst fällig. Zu Füßen liegt das rege treiben der Stadt, dass von hier oben ganz still wirkt. Am Horizont erstrecken sich Neuseelands Berge. 47 Meter freier Fall. Es ist ein Absprung und dann verlässt einen die Erinnerung. Man fällt. Es gibt keinen Halt. Man nimmt nichts mehr wahr, schreit aus tiefster Kehle und lässt das Adrenalin seines Amtes walten. Am Ende verliert die Löffelliste den Bungee-Spung und es ist vorbei.

"It's a dangerous business going out your door. You step onto the road, and if you don't keep your feet, there's no knowing where you might be swept off to.", J. R. R. Tolkien

Aoraki/Mt. Cook
Aoraki/Mt. Cook

Am Aoraki/Mt. Cook regnet es in Strömen und der Wind peitscht regelrecht durch die Täler. Erst sind es nur kleine Bäche, die überquert werden müssen, dann lange Hängebrücken, die im Wind nicht gerade ungefährlich wirken. Der Mt. Cook lässt sich indessen im Nebel nur erahnen. Letztendlich zwingt uns das Wetter zum umkehren. Das Wasser steht jedem buchstäblich bis zum Hals und sich auf den Beinen zu halten ist leicht gesagt, wenn der Wind immer stürmischer wird und großer Wassermassen die Hänge hinunterkommen und kleine Bäche in reisende Flüsse verwandeln.  Zurück unter sicherem Dach klart der Himmel auf und die Sonne taucht den Berg und seine Gletscher in ein schönes Licht. Mt. Cook - wir lieben dich!

 

Neuseeland ist das perfekte Land für Abenteurer und Naturliebhaber.

©️Kuno 03/2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

#15 Karin

Hallo Vanessa,
ich bin zwar kein Herr der Ringe Typ, aber die Landschaft wäre schon was für mich.
Hoffe, das alles auch bald mal live sehen zu dürfen :-)
LG Karin

KUNO

Da drücke ich dir die Daumen ;)


#14 Stefanie | Comfortzoneless

Neuseeland steht auch noch auf meinem Plan. In Australien schwärmten viele Backpacker davon, wie landschaftlich schön Neuseeland doch wäre - schöner als Australien. Das kann ich noch nicht beurteilen, aber den Meinungen und auch deinem Bericht nach muss es eine ganz einzigartiges und noch teilweise unberührtes Ecke auf unserem Planeten sein, auch wenn es als Reiseland immer populärer wird. Danke für die Inspiration in Wort und Bild!
Viele Grüße,
Stefanie

KUNO

Ich kann leider nicht beurteilen, ob es schöner als Australien ist, aber es ist bestimmt anders. Und man hat soviel Verschiedenes: Gletscher, Meere, Berge, Vulkane... einfach schön :)


#13 Nina

In Neuseeland war ich zuletzt 2005- damals auch in Hobbinton. War toll, aber es war sehr viel reduzierter als es heute ist. Damals war viel abgebaut, die Häuser waren niciht angemalt. Un trotzdem war es ein Super Erlebnis. In zwei Jahren wollen wir wieder nach Neuseeland, ein neuer Besuch vom Auenland ist dann angesagt. Bin gespannt, wie es wird.
Lg, Nina

KUNO

Ja, zwischenzeitlich wurde das Auenland abgebaut und seit den Dreharbeiten zu Der Hobbit ist es glücklicherweise erhalten geblieben und für die Außenwelt zugänglich. Wenn du die Gelegenheit hast, schau es dir auf jeden Fall noch einmal an. Es ist so schön! Und ein Bierchen im Grünen Drachen ist auch nicht verkehrt ;)


#12 Susanne

Ich habe vor einiger Zeit einen Bericht über einige Drehorte von Herr der Ringe gesehen und bin mir sicher, dass ich nach Neuseeland muss. Zusätzlich reizt die Gletscherwelt natürlich sehr. Deine Beschreibung ist wirklich sehr anschaulich und macht wirklich Lust auf eine Reise nach Neuseeland.
Danke, Susanne

KUNO

Als Herr der Ringe Fan wirst du auf jeden Fall viel zu entdecken haben, aber auch sonst ist das Land wunderschön und eine Reise Wert :)


#11 Anita

Jaja... ich gehöre vermutlich zu der kleinen handvoll Menschen, die Herr der Ringe und Titanic nie gesehen haben ;P ABER ich habe schon sehr viel von Neuseeland gelesen, weshalb ich weiß, dass es da wunderschön ist. Eure Fotos bestätigen das natürlich auch. Steht schon lange auf meiner Bucket List, mal sehen ob es sich zeitlich mal ausgehen wird... Ist halt leider doch sehr weit weg und da müsste ich ein wenig Urlaub zusammensparen, das fällt mir noch schwerer als das Geld dafür zusammen zu kratzen :)

KUNO

Also bitte noch den Herr der Ringe anschauen oder lesen und dann kann es losgehen ;) Ja, die Entfernung ist tatsächlich nicht mal einfach so zu überwinden... Da wäre es nicht schlecht, wenn man bei der langen Anreise ein paar Wochen Zeit für die Inseln hat.


#10 Wolfgang

Wer nach DEM Bericht noch keinen Bock auf Neuseeland hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen!

KUNO

;)


#9 Geertje

Wow, so eine Gletscherwanderung in Neuseeland wäre auch echt was für mich. Überhaupt werde ich mal erkunden, ob das etwas für die Nordicfamily wäre. Schöne Fotos übrigens. Gruß Geertje

KUNO

Der Nachteil ist, dass man wirklich lange im Flugzeug sitzt... Aber ich finde, es lohnt sich :)


#8 Zypresse

Oh wie schön, finde ich ganz viele neue Beiträge zu Neuseeland. Sehr praktisch, für uns geht es im Februar los. Allerdings mit Mietwagen und Rollstuhl. Hast Du noch spezielle Tipps für mich?

KUNO

Mit dem Auto seid ihr natürlich viel flexibler. Ganz viele schwärmen von dem Abel Tasman Nationalpark, da war ich leider nicht, aber es muss traumhaft sein. Wenn ihr doch einmal auf den Zug umsteigen wollt, dann gibt es auf der Südinsel ein paar sehr schöne Routen. Viele fahren auch einfach hin und zurück, nur um die Aussicht zu genießen. Aber egal was ihr unternehmt: Ich wünsche euch ganz viel Spaß :)


#7 Pia & Chris

Hallo Kuno,
du machst uns richtig heiß auf NZ. Richtig coole Erfahrungen von denen wir nun auch ein paar auf unsere Liste für das work and travel 2017 schreiben. Hobbinton stand eh schon drauf. Deine Artikel zeigen auch warum.
Liebe Grüße
Pia & Cris

KUNO

Hallo ihr zwei. Richtig so! Neuseeland wird euch bestimmt gefallen :)


#6 Sabine

Neuseeland steht auch auf meiner Liste ganz oben. Es sind wunderschöne Bilder, die du da gemacht hast!. Das muss eine unfassbar atemberaubende Landschaft sein. Schade, dass man sie nicht größer anschauen kann.
Herzliche Grüße
Sabine

KUNO

Danke schön :) Neuseeland ist wirklich atemberaubend. Ein Ort schöner als der andere!
Die Fotos sind jetzt auch vergrößerbar, danke für das ehrliche Feedback!


#5 Mads

Hi, was nice to meet you. Looking forward to see you in the South. Kepler track?!

KUNO

For sure! I can't wait for it ;)


#4 Anke

Hallo, du hast ja schon wieder viel gesehen und erlebt. Pass weiter gut auf dich auf und genieße die Zeit. Bin schon gespannt auf deine Bilder. Bis bald und liebe Grüße auch von dem Rest ;-)

KUNO
Das werde ich! Danke schön.


#3 Oma u Opa

Hallo. vielen Dank für die Karte, darüber haben wir uns sehr gefreut. Es ist schön deine Zeilen im Internet zu lesen, was du so alles zu sehen bekommst. Klasse.

Viele Grüße von Oma und Opa

KUNO

Sehr gerne! Das freut mich zu hören ;) Es ist wirklich sehr, sehr schön hier!


#2 Heike

Hallo Vanessa, die erste Bilder sind schon schön, ich werde dann demnächst nachkommen. Dir noch viel Spaß .Lg Mama

KUNO

Neuseeland ist der absolute Wahnsinn! :)


#1 Gregor

Hallo Vanessa,
wünsche dir eine schöne Urlaubsreise in Neuseeland.
Viel Spaß, schönes Wetter und viel Neues.
Bleib gesund und pass auf dich auf.
Papa

KUNO

Danke :)